Lungern/Turren

Eveline (und ich) werden von Santi und Peter zum Schneeschuh-Weekend in der Zentralschweiz eingeladen. Dazu fahren wir nach Lungern OW und von da mit der Seilbahn nach Turren. Ab hier heisst es Schneeschuhe anschnallen und los geht’s. Wir laufen bei prächtigem Wetter durch tiefen Schnee hoch zur Üsseri Alp. Hier verpflegen wir uns aus dem Rucksack. Nun geht’s weiter zum Tüfengrat, von wo wir eine grandiose Aussicht über die Zentralschweizer und Berner Alpen sowie auf Brienzer- und Thunersee geniessen. Der Weg Richtung Bärghuis Schönbüel führt uns unterhalb vom Grat entlang aufwärts und ist zum Schluss hin ziemlich steil und anstrengend. 

Am Bärghuis angekommen, werden wir mit einer atemberaubenden Aussicht auf die umliegenden Berge belohnt. Nach einem erfrischenden Durstlöscher beziehen wir vom charmanten Hüttenwart Dieter unsere gemütlichen Zimmer. Anschliessend verweilen wir im hinteren Teil des Restaurants und vertreiben uns die Zeit beim Dartspiel und beim Töggelen.

Das feine Nachtessen, das vom Hüttenkoch Markus zubereitet wurde, geniessen wir in vollen Zügen, schliesslich haben wir ordentlich Hunger. Es ist Sonntagabend und wir sind die einzigen Gäste. So hat der Hüttenwart Dieter viel Zeit und wir plaudern mit ihm über Dies und Das und erfahren viel Neues. Es ist ein aussergewöhnlich schöner Abend.

Es ist Morgen. Es schneit. Wir sitzen im Restaurant und geniessen ein vorzügliches Frühstück mit feinen regionalen Produkten. Nach ein bisschen Smalltalk verabschieden wir uns von Dieter und Markus und machen uns auf die Socken. Es schneit noch immer, die Sicht ist anfangs schlecht und wir suchen uns einen Weg durch die tief verschneite Landschaft. Traumhaft. Der Schnee ist fluffig leicht und es macht grossen Spass durch den Tiefschnee zu stampfen. An einer kleinen Siedlung wird uns bewusst, wie viel Schnee hier oben noch liegt und bestaunen die Schneeverwehungen um die Häuser. 

Nach knapp einer Stunde erreichen wir die Seilbahnstation. Talwärts und Heimfahrt. Danke Peter und Santi.