Bergseehütte

Bei prächtigem Wetter fahren wir frühmorgens nach Göschenen. Von hier gehts der Göschenerreuss entlang das Tal hinauf. Die Landschaft ist wildromantisch und atemberaubend schön. An der Station Dammagletscher am Göscheneralp-Stausee parkieren wir unser Auto und machen uns auf die Socken. Der Weg hoch zur urigen Bergseehütte des SAC führt anfangs gemächlich bergan durch alpine Flora. Unterwegs entdecken wir anderem Glockenblumen, Heidekraut, das Weichhaarige Schwefelkörbchen, den Korbblütler, den Blutwurz, das Blaues Pfeifengras, die Echte Goldrute, Ampfer, Enzian, Hain-Augentrost, das Schmalblättrige Weidenröschen, den Wacholder und die Acker-Gänsedistel, Alpenrosen und Heidelbeeren, den Alpen-Milchlattich, die Sumpfkratzdistel sowie den Hohlzahn. Das alles verrät uns natürlich eine superschlaue App.

Der Hüttenweg ist ausgezeichnet unterhalten. Und immer im Blick die imposante Dammastock-Gruppe mit dem Gletscher. Wir erreichen ein Plateau und gehen zum ausgeschilderten Aussichtspunkt "Station 9". Hier wird einem einen spektakulären Blick auf den türkisfarbenen Stausee sowie den imposanten Dammagletscher geboten. Wow, was für ein Anblick! Wir gehen weiter, allmählich wird der Weg steiler. Der Blick auf den Stausee und den Gletscher begleitet uns.

Nach gut 600 Höhenmetern und 1:40 h Fussmarsch erreichen wir die Hütte auf 2370 m ü M. Wir geniessen den Blick auf den kristallklaren Bergsee, der sich hinter der Hütte befindet. Dann setzen wir uns an einen Tisch, trinken Kaffee und essen Nussgipfel und Schlorzifladen dazu. Herrlich!

Über den gleichen Weg steigen wir wieder ab. Unterwegs pflücken wir feine Heidelbeeren. Und so erreichen wir nach 1:45 h und insgesamt gut 6 Kilometern sowie ca. 700 Höhenmetern das Berggasthaus Dammagletscher, wo wir uns mit einem Drink erfrischen.

Diese landschaftlich überaus reizvolle Wanderung im Herzen der Urner Alpen mit Blick auf die imposante Dammastock-Gruppe, den Gletscher, den türkisfarbenen Stausee und den kristallklaren Bergsee machen sie zu einer der schönsten im Kanton Uri.