Mösern - Seefeld

Wellness, wandern und geniessen in Mösern bei Seefeld im Tirol. Wir logieren im edlen NIDUM Casual Luxury Hotel.

Die Fahrt ins Tirol wird begleitet von Regen, Sonnenschein und auf dem Arlbergpass gar von Schneegestöber. Bei der Ankunft in Mösern ist es trocken und recht kühl. Wir checken ein und fahren nach Seefeld. Die Olympiaregion Seefeld liegt auf einem Hochplateau zwischen Wettersteingebirge und Karwendel auf 1200 m ü M. In Seefeld schlendern wir bei frischen (sehr frischen) Temperaturen - brrr - und teilweise Nieselregen durch die Gassen. Ab und zu bewegen wir in einen der vielen Läden, um uns etwas aufzuwärmen. Nichtsdestotrotz, Seefeld ist ein hübsches, charmantes Bergdorf. Nach dem Mittagessen fahren wir nach Mittenwald, welches sich bereits in Bayern befindet. Auch hier streifen wir durch die schmucken Gassen und vertreiben uns die Zeit. BTW werden auch noch zwei Taschen gekauft ... Zurück im Hotel gehen wir im megacoolen Pool schwimmen und machen uns anschliessend bereit fürs Nachtessen. Das ist superlecker.

Heute Morgen blauer Himmel. Aber bereits während dem Brekkie ziehen wieder Wolken auf. Wir wollen heute zur Wildmoosalm oberhalb Seefeld wandern. Gut angezogen marschieren wir los. Zuerst geht’s zum idyllischen Mösernsee. Den umrunden wir ein Mal und wandern dann weiter, ufe und abe, über Stock und Stein. Der Wanderweg, er heisst hier Eiszeitweg und ist ein Themenweg, führt durch Mischwald und an Auen vorbei via Möserer Höhe zum Aussichtspunkt Brunschkopf. Hier können wir einen weiten Ausblick über Seefeld geniessen. Während der Wanderung wechseln sich Regentropfen mit Sonnenstrahlen ab. An der Wildmoosalm angekommen, gibts ein feines Bier, einen warmen Kaffee und frischen Kaiserschmarren! Lecker! Zurück nach Mösern wandern wir über den unteren Wanderweg. Im Hotel genehmigen wir uns als erstes einen Apero auf der Terrasse. Es scheint die Sonne und es ist herrlich warm. Anschliessend ist lesen, wellnessen und schwimmen angesagt. Dann Apero am Kamin, dann Nachtessen.

Ausflug nach Innsbruck. Die Sonne scheint. Wir geniessen einen schönen Tag in der Landeshauptstadt Tirols. Wir bewundern die bunten Häuser am Ufer des Inns und spazieren dann zum Goldenen Dachl, dem Wahrzeichen der Stadt. Dies ist ein spätgotischer Prunkerker, dessen Dach mit 2657 feuervergoldeten Kupferschindeln gedeckt wurde. Angesagt ist natürlich auch der Besuch des Swarovski-Store in der Innenstadt. Swarovski ist ein 1895 gegründeter österreichischer Hersteller von geschliffenem Kristallglas mt Sitz in Tirol. Wir schlendern kreuz und quer durch die Strassen, shoppen, auch im Hard Rock Cafe und schauen bei einem Apero den Menschen zu. Da es mittlerweile leider wieder leicht zu regnen beginnt, machen wir uns auf die Rückfahrt nach Mösern. Hier gehen wir noch kurz in den Pool und machen uns für den Abend fein.

Bevor wir heute nach Hause fahren, fahren wir nach Lenggries in Bayern. Da holen wir unseren Altholz-Bilderrahmen ab, den wir vor ein paar Wochen bestellt haben. Do Fahrt führt uns über Seefeld, Scharnitz und Mittenwald nach Walgau. Hier nehmen wir bis Vorderriss die Deutsche Alpenstrasse und fahren der jungen, wilden Isar entlang. Traumhaft! In Lenggries holen wir also unseren Rahmen ab. Er ist sehr schön. Das Unterbringen des Rahmens ins vollgepackte Auto stellt sich dann jedoch als echte Challenge heraus. Der Rahmen misst immerhin 120x80 cm... wir haben einen VW Polo. Ein bisschen Tetris und es passt. Und da wir schon mal da sind, fahren wir noch ins 10 Kilometer entfernte Bad Tölz. Hier spazieren wir durch das ausgesprochen schöne Städtchen mit vielen bunt bemalten Häusern. Und dann geht’s ab nach Hause. Gleicher Weg zurück bis Mösern, dann durchs Inntal in die Schweiz.