Zusammen mit Brigitte und Wöfe unternehmen wir einen City-Trip nach Wien. Mit Austrian Airlines fliegen wir am Donnerstagabend nach Wien. Wir logieren im angesagten Design-Hotel Topazz, top gelegen, mitten in der Innenstadt. Hier werden wir sehr freundlich empfangen und mit sämtlichen Infos ausgestattet. Frühstück gibt's im Partnerhotel, dem Hotel Lamee direkt gegenüber.

Freitag Um 08:15 Uhr treffen wir uns zum Frühstück im Hotel Lamee. Anschliessend verschaffen wir uns einen Überblick über die Stadt. Wir kaufen Big Bus-Tour-Tickets und fahren "Hop On Hop Off" mit der roten Linie durch die Stadt. Wir sehen viele  Sehenswürdigkeiten wie den Stephansdom, die Staatsoper, das MuseumsQuartier, das Parlament, Rathaus, Donau und Donauinseln, Kaffeehäuser, den Prater, Donauturm und so weiter. Das etwas verspätete Mittagessen nehmen wir im Hard Rock Café ein. Anschliessend gehen wir zum Naschmarkt. Zum Abendessen fahren wir mit der U-Bahn zur alten Donau und geniessen in der "alten Kaisermühle" direkt am Wasser ein sehr leckeres Essen, abgerundet wird dies mit einem von Wöfe spontan offerierten Aalto. Danke. Auf dem Heimweg machen wir einen Abstecher in den Prater und schlendern an den verschiedenen Ständen und Bahnen vorbei.

Samstag Um 08:15 Uhr treffen wir uns zum Frühstück im Hotel Lamee. Mit vollem Bauch fahren wir mit der blauen Linie "Hop On Hop Off" zum Schloss Schönbrunn. Hier kaufen wir Eintrittskarten und erkunden - soweit dies natürlich möglich ist - das kaiserliche Schloss. Schloss Schönbrunn ist Weltkulturerbe und Österreichs meistbesuchte Sehenswürdigkeit. Es ist überwältigend, von welcher Grösse dieses Schloss ist, hat es doch 1441 Zimmer! Nur 40 davon sind für die Besucher zugänglich. Auf dem Heimweg machen wir einen kleinen Umweg zur spanischen Hofreitschule. Zum Nachtessen sind wir beim "Figlmüller" angemeldet. Hier bestellen wir natürlich den Klassiker, das Figlmüller-Schnitzel! Mit über 30 cm Durchmesser reicht dieses bis über den Tellerrand hinaus und ist butterzart und megalecker! Figlmüller sollte man sich in Wien auf gar keinen Fall entgehen lassen, aber unbedingt reservieren! Den Abend lassen wir in der Rooftop-Bar "Bloom" vom Hotel Lamee ausklingen, wo wir lustigerweise Jenny und Sascha (Eveline's ehemalige Mitarbeiterin und ihren Mann) antreffen. Die Nacht ist lau und die Aussicht toll. Einen Absacker muss aber noch sein, den geniessen wir in einem gemütlichen Gartenrestaurant vis-a-vis vom Esterhazykeller.

Sonntag Um 08:15 Uhr treffen wir uns zum Frühstück im Hotel Lamee. Dann auschecken. Heute wollen wir zum "Hundertwasserhaus". Dazu fahren wir "Hop On Hop Off" zum Prater. Von hier schlendern wir dem Donaukanal entlang Richtung Hundertwasserhaus. Beim Hundertwassermuseum kehren wir ein und gönnen uns einen wohlverdienten Frühschoppen. Anschliessend geht's weiter zum Hundertwasserhaus. Dieses ist eine Wohnhausanlage des österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Es ist wohl sehr speziell, aber uns gefällt es nicht sonderlich. Wir machen uns wieder auf den Weg, es geht durch den Stadtpark, vorbei an der "Meierei" in die Innenstadt. Es ist ziemlich heiss und schwül. Bei einem Italiener essen wir im Schatten Zmittag. Anschliessend schlendern wir kreuz und quer durch die Strassen und machen nochmals Halt in einem Café. Mit Uber fahren wir zum Flughafen und fliegen nach Hause.

Resümee Wien ist eine absolut sehenswerte Stadt mit viel Flair und Charme. 

Schmankerl: Wiener Trash Talk