Wir checken am Airport in Kloten ein und begeben uns durch die Passkontrolle zum Gate von Singapore Airlines. Hier setzen wir uns und warten darauf, ins Flugzeug steigen zu dürfen. Draussen wartet ein Airbus A380 auf uns.
Beim einsteigen wollen wir schon mal nach hinten gehen, da erklärt uns die charmante Stewardess, dass wir gleich hier vorne unsere Plätze (33A/33C) haben. Zu unserer Überraschung sind wir in der Premium Economy Class! Und ich dachte, wir hätten nur Economy gebucht. Na super, wir freuen uns also über sooo viel Platz.
Der Flug von Zürich nach Singapur dauert 12 Stunden. Wir verbringen die Zeit mit lesen, essen, Movies schauen und Musik hören. Relativ entspannt landen wir pünktlich um 06:00 Uhr in Singapur. Es ist 30 Grad heiss, stark bewölkt und extrem feucht - puuh! Mit dem Zug (MRT; Mass Rapid Transportation) fahren wir in die City, wo wir schliesslich in unserem Hotel, dem Marina Mandarin, einchecken.
Zimmerbezug, kurzer fresh up und dann ab auf die Gasse, um Singapur ein bisschen kennen zu lernen. Wir sind schliesslich nur knapp 2 Tage hier. Als erstes gehen wir runter Richtung Marina zum Garden by the Bay, wo unter anderem die "Supertrees" stehen. Wir gehen kreuz und quer durch den Park und weiter zum Marina Bay Sands Hotel. Das Resort bietet ein Casino, ein Hotel, ein Konferenz- und Ausstellungszentrum, eine Shopping Mall, ein Kunst- und Wissenschaftsmuseum, zwei Theatersäle, diverse Verpflegungsmöglichkeiten, Bars und Nachtclubs sowie zwei schwimmende Pavillons. Die drei 55-stöckigen Hoteltürme tragen auf 191 Meter Höhe einen 340 Meter langen Dachgarten. Teil der Auslegerplattform ist ein 146 Meter langer Infinity Pool. Wir wollen natürlich rauf aufs Gebäude und die fabelhafte Aussicht geniessen. Dazu nehmen wir den Lift im Turm 3. Oben müssen wir dann allerdings erfahren, dass wir von hier nicht mehr viel weiter kommen, als auf zwei Seiten relativ bescheiden die Aussicht auf die City zu sehen. Doch wir wollen rüber um den Pool zu sehen. Also wieder runter und mit dem Lift im Turm 1 wieder hoch. Doch zu unserem Entsetzen kommen wir auch hier nicht weiter, die Poolanlage ist "for Hotelguests only"! Und da das Restaurant erst um 15:00 Uhr öffnet, fahren wir etwas enttäuscht wieder runter. Nun ziehen wir uns kurz für ein Powernap ins Hotel zurück, wir spüren die langsam die Wetterkonditonen und den Jetlag.
Nun geht's weiter zum Raffles Hotel. Hier stärken wir uns in der Long Bar mit einem Singapur Sling. Dieser weltberühmte Drink wurde schliesslich hier vor über 100 Jahren von eiwnem Barkeeper erfunden. Anschliessend wollen wir zum Nachtessen ins Hard Rock Café. Es ist ziemlich weit dorthin und wir gehen zu Fuss, wir wollen ja noch etwas von der Stadt sehen. Wir gehen alles der Orchard Street entlang. Nach gut zwei Stunden, es ist inzwischen dunkel geworden, haben wir es geschafft, wir sind hier. Wir lassen uns zu einem Tisch führen und bestellen zwei Cludsandwiches. Zurück nehmen wir den Zug und steigen im Bankenviertel aus, von wo aus wir bei leichtem Nieselregen zum Hotel zurückspazieren. Während der ganzen Nacht regnet es heftig.
Heute sollten wir bis 12:00 Uhr auschecken, wir erwachen jedoch erst um 11:47...! Oh Schreck! Unser ganzer Zeitplan ist im Eimer. Zähneputzen, zusammenpacken, auschecken. Nun heisst es die uns noch verbliebene Zeit zu vertreiben. Die geplante Hop On Hop Off-Bustour fällt nun wegen Zeitmangel aus. Das Wetter ist auch ziemlich mies, immer wieder regnet es. In der Hotel-Lobby fragen wir nach einem Schirm und spazieren nach Downtown ins Bankenviertel. Hier schiessen wir ein paar Fotos und gehen zum Foodcourt "Lau Pa Sat Festival Market". Das ist eine grosse Markthalle mit einer Vielfalt asiatischer Küchen. Wir entscheiden uns für einen der Inder. Leider ist das Wetter nicht besser geworden. Wir gehen also ins Marina Square Shoppingcentre, um noch den Rest des Nachmitags zu vertrödeln. Und bald ist es Zeit, mit dem Zug zum Flughafen zu fahren. Die Abflugzeit nach Sydney ist um 20:40 Uhr.